Fabjon


Gender Male
Birth Date Feb 13, 2003
Age 16 years old
Sponsorship Type
Child
Update Language
German
Attends Program
Rodokal
Program Country
Albania

Biography

Hallo! Mein Name ist Fabjon Durbaku. Ich bin ein sechzehnjaehriger Junge, und mein Geburtstag ist am 13. Februar. Mir geht es gut und ich bin gesund. Ich besuche das zweite Jahr im Gymnasium und lerne gut. Jeden Nachmittag verbringe ich ein paar Stunden mit meinen Freunden, und wann immer das Wetter gut ist, spielen wir. In unserem Dorf sind die Winter sehr kalt und manchmal schneit es sehr viel. Wir versammeln uns auf dem Schulfeld des Dorfes, um Fussball zu spielen. Abends treffe ich mich gerne mit meinen Freunden im Zentrum des Dorfes, und wir unterhalten uns eine Weile und verbringen etwas Zeit miteinander. Ich helfe meiner Familie jeden Tag einige Stunden und kuemmere mich darum, die Kuh zu fuettern. Wir fuettern sie im Stall, der nahe am Haus ist, mit dem Futtervorrat an Weizen und Mais, die wir zuvor angebaut haben. Ich ziehe es vor, meine Schulbuecher abends zu studieren. Montags und donnerstags besuche ich das Speisungsprogramm in Rodokal. Dort geniesse ich das Essen, das fuer uns gekocht und serviert wird. Ich mag Pasta mit Wuerstchen und ebenso Huehnchen. Ich gehe auch in die Bibelklassen und lerne dort ueber den Herrn und singe Loblieder zu ihm. Am Ende der Bibelklasse verbringen wir Teenager etwas Zeit miteinander, und wenn das Wetter zufaellig gut ist, spielen wir Fussball. Einmal im Jahr wird mir kostenlose zahnmedizinische Versorgung von der Zahnaerztin durch die Zahnklinik unseres Programms angeboten.

Meine Familie und ich leben in Rodokal. In unserem Haus haben wir ein Schlafzimmer und ein Wohnzimmer, in dem sich auch eine Kueche befindet. Unser Haus ist alt und bietet uns nicht die geeigneten Lebensbedingungen. Meine Familie besteht aus vier Personen. Mein Vater heisst Bujar, und der Name meiner Mutter ist Fatbardha. Ich habe einen aelteren Bruder, dessen Name Arsen ist. Er ist 20 Jahre alt. Arsen ist nach Griechenland emigriert und arbeitet dort, um uns als Familie zu helfen und fuer sich selbst zu sorgen. Mein Vater emigriert jedes Jahr sechs Monate nach Griechenland. Er arbeitet dort hauptsaechlich in der Landwirtschaft. Das Einkommen, das er durch die Emigration hat, ist sehr nuetzlich fuer eine Familie, die wie wir im Dorf lebt. Meine Eltern besitzen Land und haben darauf waehrend des vergangenen Monats Weizen angebaut. Sie sorgen fuer das ganze Mehl, das meine Mutter waehrend eines Jahres braucht, um zu Hause Brot zu backen. Durch den Weizen haben meine Eltern auch Futtervorrat, den wir fuer die Kuh brauchen. Meine Mutter und ich kuemmern uns um die Kuh, und wir haben jeden Tag einige Liter Milch fuer den taeglichen Verbrauch und auch andere Produkte wie Butter und Kaese. Einmal im Jahr verkauft mein Vater ein Kalb, und wir haben davon ein Einkommen, das wir benutzen, um weiter Lebensmittel oder Kleidung zu kaufen. Meine Mutter hat fuer uns Gemuese geerntet und eingemacht, das wir waehrend des Winters konsumieren. Wir haben Tomaten, Paprika und anderes Gemuese und natuerlich Bohnen. Auflaeufe und Bohnen sind die Hauptmahlzeiten in unserer Familie. Das Wohlbefinden meiner Familie ist verglichen mit dem der anderen Leute im Dorf besser aufgrund des Einkommens aus der Emigration.

Translated by Christiane Noetzoldt

Adopt a Child Albania

 

 

Sponsorship Options

Recurring

£18.00

£216.00

£72.00

£20.00